Hochbeet

Spannende Naturerlebnisse für KITA-Kinder

Am Anfang ihres Lebens sind alle Pflanzen und Tiere klein. Entstehen, Wachsen und Sterben kennzeichnen auch in der Tier- und Pflanzenwelt den Lauf der Natur.
Hochbeet
Samen sind scheinbar leblos, doch was passiert, wenn man sie in Erde pflanzt, ihnen Wasser und Sauerstoff gibt? In unserem Hochbeet im Garten der Kita können die Kinder Kresse-, Petersilie-, Sonnenblumen-, Karotten- und Radieschensamen einsäen und die daraus wachsenden Pflanzen ernten. Zum Frühstück verarbeiten wir die Erntegaben, wie lecker und gesund!
Gärtner zu sein bedeutet tägliche Arbeit. Unkraut jäten, gießen, Pflanzen neu einsetzen (Erdbeer-, Salat-, Kohlrabi,- und Paprikapflanzen). Die Pflanzen bilden Blätter und Früchte, diese wiederum sind Nahrung für Mensch und Tier.
Wir sind immer wieder erfreut wie motiviert die Kinder als „Gärtner“ mitarbeiten, wie groß ihr Interesse an Fachwissen zum Thema „Wachsen“ ist und wie stolz sie auf ihr eigenes, selbst gezogenes Obst und Gemüse sind, so z. B. erkennen sie jede neue Erdbeerblüte.
Mit eigenen Produkten eine Mahlzeit selbst zu bereiten, das „Highlight“ für jeden kleinen und großen Gärtner! So scheinbar nebenbei lernen Kinder auf diese Weise „gesunde“ – „ungesunde“ Lebensmittel zu unterscheiden und einzuordnen.
Wachsen – Zubereiten – gesund Essen, ein Abenteuer, das Spaß macht und hilft gesund zu bleiben.